Beauty vs. Tech: The Hut Group (THG) vor der Aufspaltung

Inzwischen ist klar, was hinter dem Softbank-Deal der Hut Group steckt. Nach der Übernahme von Cult Beauty möchte THG das Beauty-Geschäft um Lookfantastic abspalten und kommendes Jahr als Milliardenbusiness gesondert an die Börse bringen.

Der Fokus von THG soll künftig auf dem Tech-, Service- und Infrastruktur-Geschäft von THG Ingenuity liegen. Einblicke dazu gab es letzte Woche auf dem Kapitalmarkttag (PDF):

Bekanntlich will Softbank 1,6 Mrd. Dollar in die Entwicklung der THG Ingenuity Plattform stecken, die neben den Techkomponenten auch die Logistikservices unter dem „THG Eco“-Label umfasst und unter dem Full-Service-Motto „From first-click to final mile“ steht:

Strategisch gesehen ist das ein sehr smarter Move in der Tradition von Ocado & Co. Siehe dazu auch die Exchanges #276: Was man von der Wachstumsstrategie der Hut Group lernen kann.

An der Börse kommt das alles allerdings so bald nach dem Börsengang nicht so gut an. Deshalb will der THG-Chef jetzt nach den jüngsten Kurseinbrüchen sogar seine Sonderrechte aufgeben.

The Hut Group ist als globaler Wachstumstreiber in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: