Wie Enjoy bei seinem Last Mile Service kalkuliert

Mit einem aggressiven Wachstumskurs will sich Enjoy bis 2025 verzehnfachen auf Umsätze von 1 Mrd. Dollar und mehr.

In den Unterlagen (PDF) beschreibt Enjoy auch, wie es bei seinem Last Mile Service kalkuliert:

Pro Kundentermin rechnet Enjoy zur Zeit mit Einnahmen von 72 Dollar bzw. Tageseinnahmen von 418 Dollar. Werte, die in den kommenden Jahren stark steigen sollen:

Dem gegenüber stehen die Kosten für das Personal und die Fahrzeuge:

Einnahmenseitig setzt Enjoy vor allem auf die Upselling und Crossselling-Potenziale seiner „Mobile Stores“.

Zeitlich kalkuliert Enjoy dabei wie folgt. Ziel sind täglich 7 Kundentermine pro Wagen/Person:

Zum Börsengang hat Enjoy neben der 65-seitigen Präsentation (PDF) auch noch eine doppelt so große (PDF) veröffentlicht, mit den entsprechenden Präsentationsvideos.

Einschätzungen zu Enjoy dann auch in den kommenden Exchanges.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel, Logistik, Mobile

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. Exchanges #288: Enjoy – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: