Zooplus muss zittern. Noch fehlen knapp 20% der Anteile

Zooplus hatte bis gestern Abend erst 30,5% der Anteile sicher und muss jetzt bis zur letzten Minute zittern, ob die nötigen 50% heute bis Mitternacht noch zusammenkommen (PDF):

„Die Bieterin hat den Vollzug des Übernahmeangebots unter anderem unter die Bedingung des Erreichens einer Mindestannahmequote von 50 % sämtlicher ausgegebener zooplus-Aktien zuzüglich einer zooplus-Aktie gestellt. Für Zwecke dieser Bedingung entspricht dies zum Meldestichtag einer Annahmequote von 30,46 %.

In einem letzten Appell (PDF) hatte Zooplus gestern nochmal für das Angebot getrommelt. Die große Frage bleibt allerdings, ob die zuletzt gebotenen 3,4 Mrd. € reichen.

Seit August haben die Bieter ihr Übernahmeangebot dreimal erhöht:

  • 2,8 Mrd. Euro (390 Euro pro Aktie) von Hellman & Friedman am 13.8.
  • 3,3 Mrd. Euro (460 Euro pro Aktie) von Hellman & Friedman am 12.9.
  • 3,4 Mrd. Euro (470 Euro pro Aktie) von EQT am 25.9.
  • 3,4 Mrd. Euro (470 Euro pro Aktie) von Hellman & Friedman am 7.10.
  • 3,4 Mrd. Euro (480 Euro pro Aktie) von Hellman & Friedman und EQT am 25.10.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: