The State of Online Retail 2022: Eine Branche im Ausnahmezustand

Wo steht der Online-Handel 2022? Auf der K5X habe ich im ersten State of Online Retail die spannendsten Entwicklungen aufzuzeigen versucht:

Interessierte finden die zugehörige Präsentation jetzt auch auf Slideshare:

Hier nochmal alle wesentlichen Themen und Aspekte im Überblick:

  1. Das Jahrzehnt der Ausnahmejahre
  2. Wo steht der Online-Handel 2022?
  3. Wer steht gerade vor welchen Aufgaben?
  4. Warum der Online-Handel die Foodplayer nicht unterschätzen sollte
  5. Welche Fashion-Player sind 2022 mit dem größten Schwung unterwegs?
  6. Der Möbelhandel unter Druck
  7. Wo stehen die großen Marktplätze nach der Pandemie?
  8. Plattformen nach der Bewährungsprobe
  9. Die Logistik nach ihrer großen Bewährungsprobe
  10. Die M&A Opportunity für den Online-Handel

Ausführlicher als es auf der K5 möglich war, haben wir über die Lage der Branche auch in den Exchanges #304 gesprochen („Der Onlinehandel in der Krise. In welcher Krise?“):

Auch wenn die Verunsicherung groß ist, sollte sich der Online-Handel nicht kirre machen lassen:

Inzwischen sieht man, wie es im zweiten Quartal schon wieder aufwärts gegangen ist. Auch wenn der (Kosten-)Druck weiter hoch ist.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: