Keller Sports setzt auf offenen Verkaufsprozess bis März

Bis März will Keller Sports einen Käufer/neuen Investor gefunden haben und setzt dabei auf einen offenen Verkaufsprozess:

„Im ersten Schritt werden wir den Geschäftsbetrieb stabilisieren. Heißt, wir sprechen vor allem mit den Lieferanten, damit die uns weiter beliefern, und mit den finanzierenden Kreditinstituten, um ausreichend Liquidität zu haben, um den Geschäftsbetrieb fortzuführen. Da sind wir sehr zuversichtlich, die Gespräche verlaufen sehr positiv.

Dann werden wir einen offenen Verkaufsprozess aufsetzen. Wir gehen davon aus, dass es in dieser Situation einige Interessenten geben wird.“

Man kann also gespannt sein, ob die Internetstores von Signa Sports United zugreifen oder jemand anderes.

Keller Sports war nach einer geplatzten Finanzierungsrunde in die Insolvenz gerutscht.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: