Schau mal, Spreadshirt: Redbubble geht jetzt die Milliarde an!

Redbubble wächst weiter stark (PDF) mit individualisierten Produkten und wird nach knapp 300 Mio. Euro dieses Jahr wohl die 500 Mio. Euro knacken. Deshalb hat es jetzt seine Ambitionen nochmal kräftig nach oben geschraubt und nimmt die Umsatzmilliarde in Angriff (PDF-Quelle):

Redbubble zählt zu den GLORE-Favoriten für 2025. Deshalb haben wir das Modell auch in unserem Unboxing-Format unter die Lupe genommen („Unboxing Redbubble: Was eine On-Demand-Plattform treibt“):

Spannend ist die Frage, ob und wie sich Redbubble skalieren lässt – von heute 500 Mio. Euro auf irgendwann 5 Mrd. Euro und mehr?

Durch seine globale Ausrichtung und ein sehr schlankes Geschäftsmodell hat Redbubble mit die besten Voraussetzungen, und der neue Chef scheint es angehen zu wollen (PDF).

Auch für Spreadshirt ist es zuletzt nicht schlecht gelaufen („Spreadshirt wächst auf 169 Mio. € (+29%) und hat neuen CEO“):

Allerdings ist Redbubble schon noch ein anderes Kaliber, das auf seinem Wachstumskurs auch Zukäufe nicht ausschließt.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Wunschgenau

Schlagwörter:,

Trackbacks

  1. Was tut sich bei Fanatics in Sachen OnDemand-Commerce? – Exciting Commerce
  2. Redbubble rechnet nach 433 Mio. € (+60%) mit Rückgängen – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: