Könnte Feelunique mit £104 Mio. Umsatz an Asos gehen?

Seit dem fulminanten Börsengang der Hut Group werden Online-Beauty-Shops angeboten wie sauer Bier. Doch schon Flaconi wollte niemand haben. Und nach Beauty Bay ist jetzt offenbar auch Feelunique auf dem Markt („ASOS may click with online beauty platforms Cult and Feelunique“), das zuletzt auf Umsätze von 104 Mio. Pfund gekommen ist:

„Feelunique has reported record breaking full year results to 29th March, with total sales of £103.5 million, up 26 percent YOY.

Reported earnings before EBITDA went into profit, reaching £2.5 million, up £7.5 from the previous year, which was at a loss of £5 million.“

Im Gegensatz zu Notino, Flaconi oder auch Lyko Beauty hatten die beiden allerdings 2017/18 einen gehörigen Umsatzknick zu verzeichnen.

Im Grunde war es nie leichter, ins Online-Beauty-Geschäft einzusteigen oder zu expandieren, auch wenn die Preisvorstellungen gerade erheblich auseinandergehen dürften.

Wenige gehen es allerdings strategisch so geschickt an wie The Hut Group („THG Labs kauft den Kosmetikhersteller Bentley für $255 Mio.“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: