Alibaba punktet jetzt vor allem im internationalen Geschäft

Nach Amazon gab es heute die Zahlen von Alibaba. Während Alibaba auf dem Heimatmarkt zunehmend an Grenzen stößt, kommt es vor allem international gut voran (PDF-Quelle):

Und zwar sowohl bei seinen Marktplätzen (Lazada und AliExpress) als auch im Logistikgeschäft. Beides hat jeweils um über 50% zugelegt:

In China setzt Alibaba neben dem Marktplatz zunehmend auf das eigene Handelsgeschäft, das inzwischen 27% vom Umsatz ausmacht. Zudem treibt es die Schnäppchenplattform Taobao Deals (mit 190 Millionen aktiven Kund:innen) und die Second Hand Börse Idle Fish voran:

Am Aktienmarkt steht Alibaba allerdings weiter unter Druck und muss aufgrund der anhaltenden Querschüsse seitens der Staats- und Parteiführung zunehmend mit Stützkäufen arbeiten.

Alibaba ist in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. AliExpress kommt in Russland auf ein GMV von 3,1 Mrd. Dollar – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: