THG (The Hut Group): Milliardendeal mit Softbank geplatzt

Einen weiteren Rückschlag hat THG (The Hut Group) zu verkraften. Demnach ist der geplante Milliardendeal mit Softbank für den Technologie- und Service-Arm THG Ingenuity aufgrund der veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geplatzt:

„THG announces that it has completed the internal separation of its key trading divisions which, as previously announced, simplifies THG’s corporate divisional structures and provides it with material optionality and flexibility to enter into future strategic partnerships to generate value accretion for its stakeholders.

Further to the announcement on 10 May 2021 that THG had entered into an option and collaboration agreement (the „O&C Agreement“) with SB Management Limited („SBM“), a wholly owned subsidiary of SoftBank Group Corp, THG also announces that in light of global macroeconomic conditions the O&C Agreement has been terminated by mutual agreement among the parties with immediate effect.“

Durchaus bitter ist diese Entwicklung auch für About You (PDF-Quelle), das mit seinem Technologiebereich Scayle im Grunde ganz ähnliche Ambitionen hat wie THG mit Ingenuity:

Fein raus ist im Vergleich dazu Ocado („Ocado sieht sich mit £2 Mrd. Liquidität auf der sicheren Seite“), das sich allerdings erst einmal einen Partner für das Handelsgeschäft gesucht hatte.

Gespannt kann man jetzt sein, ob und wie THG die geplante Aufspaltung jetzt vorantreibt.

Alle genannten Unternehmen sind in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Shoptech

Schlagwörter:,

1 Antwort

Trackbacks

  1. Softbank steigt komplett bei THG (The Hut Group) aus – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: