Die #GLORE50 beenden den April bei 140 Punkten

Nachdem es im März an den Börsen für den Online-Handel mit 5% vergleichsweise wenig zurück ging, lag das Minus im April bei 13,5%. Entsprechend haben die GLORE50 den Monat beim Stand von 140 Punkten beendet (nach 161,78 im März) – und liegen damit nach dem Corona-Hoch der letzten beiden Jahre wieder auf dem Niveau von 2018:

Die größten Verlierer waren im April Fashionette (-45%), Shopify (-39%), Desenio (-36%), Wayfair (-34%) und DoorDash (-32%). Doch selbst für ein Amazon ging es nach den jüngsten Zahlen um 25% nach unten.

Allerdings gab es im April durchaus auch Börsengewinner, allen voran The Hut Group (+18%), BHG (+9%), JD (+7%), Pinduoduo (+6%) und Cnova (+6%).

Alles in allem liegen die Bewertungen für den globalen Online-Handel jedoch weiter danieder: Zalando, Alibaba & Co. bewegen sich inzwischen auf dem Kursniveau von 2016, Asos und andere sogar auf dem Niveau von 2010.

Vergleiche dazu auch die Halbzeitbilanz im 7. Jahr: Wer zieht die #GLORE50 nach unten? An den Gründen hat sich nichts verändert. Zwar hat der Online-Handel in Sachen Umsatzentwicklung die schlimmste Phase bereits überstanden. Auf die Quartalsergebnisse (und damit auch auf die Börsenkurse) wird sich das allerdings erst im zweiten Halbjahr auswirken. Siehe dazu auch die GLORE Insights #23.

Natürlich schlägt die aktuelle Börsenskepsis auch auf die Langfristprojektion durch. So liegt die durchschnittliche Wachstumsrate (CAGR) jetzt bei 5,25% im Jahr:

Mehr als die aktuell projizierten 167 Punkte sollten allerdings bis 2025 dann doch drin sein.

Im April ist Tencent aus den GLORE50 gefallen. Zugleich wurden die Gewichtungen von Alibaba und JD zugunsten von Pinduoduo, Coupang und der Sea Group verändert. Siehe dazu auch Wie sich der GLORE-Fonds für 2025 aufstellt

Damit enthalten die GLORE50 jetzt noch 53 Unternehmen aus dem globalen Online-Handel. Hier einige der jüngsten Updates:

Über die GLORE50 und den Global Online Retail Fonds

Die GLORE50 basieren auf dem Global Online Retail Fonds, der am 1. Oktober 2015 auf unser Betreiben hin als bewusst breit gestreuter Branchenfonds für den globalen Online-Handel an den Start gegangen ist. Wir stehen ihm seitdem beratend zur Seite mit Analysen und Einschätzungen, was die Zusammensetzung sowie die Auswahl und Gewichtung relevanter Unternehmen angeht.

Anmerkungen und Einordnungen zu aktuellen Entwicklungen finden GLORE-Interessierte auch börsentäglich bei Instagram oder monatlich im Newsletter.

Wie immer gilt: Beiträge und Einordnungen dieser Art haben lediglich Informationscharakter und sind nicht als Empfehlungen zu verstehen. Wer sich an der Börse engagiert, sollte sich neben der Chancen stets auch der Risiken bewusst sein.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:GLORE25

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: