Zalando rechnet jetzt noch mit 10,5 Mrd. € (62% über 2019)

Zalando hat heute seine Erwartungen für 2022 kräftig nach unten korrigiert und rechnet jetzt für 2022 statt mit 12 Mrd. Euro Umsatz nur noch mit 10,5 Mrd. Euro. Die GMV-Erwartungen hat Zalando von 17 Mrd. Euro auf 15 Mrd. Euro reduziert:

Wenn man die (Corona-)Jahre 2020 und 2021 ausblendet, liegt Zalando jetzt mit seinen Erwartungen 62% über dem Niveau von 2019 und damit im gelben Bereich:

Damit muss man sich um Zalando – im Gegensatz zu Asos – zwar noch keine wirklichen Sorgen machen.

Es stellt sich aber schon die Frage, ob jetzt die richtige Zeit ist für Vanity-Übernahmen wie Highsnobiety oder ob jetzt nicht andere Themen anstünden.

Zu den M&A-Chancen siehe auch Zalando könnte jetzt Asos, Boohoo und Net-a-Porter haben.

Zalando ist wie Asos und Boohoo in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Zalando

Schlagwörter:

  1. Kein Wachstum in diesem Jahr ist jetzt sicher keine wirkliche Überraschung.

Trackbacks

  1. +++ solarisbank - Lilium - Zalando - deutsche-startups.de
  2. Welche Fashion-Anbieter sind 2022 mit dem größten Schwung unterwegs? – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: