Zalando gibt Zalon zugunsten von Highsnobiety auf

Erst die Übernahme von Highsnobiety. Jetzt das Aus von Zalon (via). Zalando hat offenbar die Hoffnung aufgegeben, dass Zalon die nächste Zalando Lounge werden könnte („Zalando Lounge erreicht erstmals 1 Mrd. Euro GMV“ ). Weitergehen soll es demnach bei Zalando Plus:

Irgendwie nachvollziehbar. Schließlich sind die Anbieter von Styling-Boxen mit am schlechtesten durch die Corona-Zeit gekommen:

Siehe dazu auch Stitch Fix kommt wider Erwarten kaum voran und die Exchanges 297.

Zalando in der Krise

Andererseits neigt Zalando zu Überreaktionen. So ist Zalando in Krisenzeiten immer eher paranoid unterwegs und sieht für das laufende Jahr schon ziemlich schwarz. Ähnlich hatte Zalando auch in den ersten Corona-Wochen reagiert und auch damals zunächst mit dem Schlimmsten gerechnet.

Zalon war vor 7 Jahren als Reaktion auf Stitch Fix, Modomoto und Outfittery als Project Z an den Start gegangen. Aktuell setzt Zalando seine Hoffnungen auf Highsnobiety.

Zalando und Stitch Fix sind in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Zalando

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: