Auch Westwing kündigt eigene Last-Mile-Services an

Nach HelloFresh („HelloFresh mit Details zum Lieferdienst in Deutschland“) hat heute auch Westwing auf dem Kapitalmarkttag (PDF) einen eigenen Lieferservice für die letzte Meile vorgestellt:

Der Pilot läuft aktuell in München mit einem Team von 25 bis 30 Leuten. Anschließend soll der Westwing Delivery Service auch auf andere Metropolen ausgeweitet werden.

Bisher nehmen hierzulande vor allem internationale Player die letzte Meile selbst in die Hand – wie AO für weiße Ware oder Coolblue bei Unterhaltungselektronik.

Doch auch Westwing hält sich inzwischen für groß genug, um die Lieferung selbst in die Hand zu nehmen. Bisher setzt Westwing bei der Zustellung neben den Paketdiensten vor allem auf Rhenus Home Delivery.

Mehr zu den Ambitionen von Westwing finden Interessiert in den Unterlagen (PDF).

Westwing ist in den GLORE50.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Logistik, Shopboerse

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. Westwing macht Ernst mit dem Westwing Delivery Service – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: