Die #GLORE50 steigen im August leicht auf 291,31 Punkte

Nach 286,30 Punkten im Juli gings für die GLORE50, die Top-Player im globalen Online-Handel, im August leicht nach oben auf 291,31 (+1%):

Abgesehen von Amazon („Amazon rechnet nach Corona-Boost mit einstelligem Wachstum“) sorgten die Quartalszahlen für keine größeren Irritationen. Amazon konnte im August trotzdem 3% zulegen und liegt jetzt auf Jahressicht 4% im Plus.

Geprägt war der Monat weiter von den Restriktionen in China. Für einen Ausgleich sorgte der Kurssprung von Zooplus, das für knapp 3 Mrd. Euro von der Börse soll („Kann ein Finanzinvestor Zooplus auf Vordermann bringen?“). Mehr dazu auch in die Exchanges #283:

Zooplus fällt damit genauso aus den GLORE50 wie Wish („Wish wird zum Sanierungsfall“) und Mogu („Kogan Technologies ersetzt Mogu“). Damit umfasst der Index zur Zeit 51 Unternehmen.

Die großen Gewinner waren im August Zooplus (+35%) und Redbubble (+34%), das die Jahresergebnisse vorgelegt hat („Redbubble rechnet nach 433 Mio. € (+60%) mit Rückgängen“).

Dahinter folgen mit etwas Abstand Shopee und die Sea Group (+18%) sowie DocMorris und die Zur Rose Gruppe (+18%), die die Schwäche von Shop Apotheke nutzen kann, das sich im August erholen konnte und ebenfalls um 18% zugelegt hat.

Am stärksten verloren haben neben Wish (-29%) Poshmark (-27%), ThredUp (-25%), Stitch Fix (-23%) und The RealReal (-21%). Es war also kein wirklich guter Monat für das Second Hand Segment.

Auf Jahressicht gibt es kaum Veränderungen:

  • Da liegt weiter Cnova (+192%) vor Zooplus (+130%), Revolve (+87%) und der Sea Group (+69%). Dahinter hat HelloFresh (+46%) Naked Wines abgelöst.
  • Die Schlusslichter bilden jetzt – nach dem Ausscheiden von MoguJumia (-52%), Vipshop (-48%), Pinduoduo (-47%), AO (-44%) und Farfetch (-35%).

Auch die durchschnittlichen Wachstumsrate (CAGR) der GLORE50 liegt unverändert knapp unter der 20%-Marke. Hier die aktuelle Langfristprojektion:

Bei den Börsengängen sorgte im August vor allem Bukalapak für Schlagzeilen („Bukalapak gelingt erster Milliardenbörsengang in Indonesien“).

Außerdem haben Allbirds und Warby Parker ihre Börsenunterlagen eingereicht.

Über die GLORE50 und den Global Online Retail Fonds

Die GLORE50 basieren auf dem Global Online Retail Fonds, der am 1. Oktober 2015 auf unser Betreiben hin als bewusst breit gestreuter Branchenfonds für den globalen Online-Handel an den Start gegangen ist. Wir stehen ihm seitdem beratend zur Seite mit Analysen und Einschätzungen, was die Zusammensetzung sowie die Auswahl und Gewichtung relevanter Unternehmen angeht.

Anmerkungen und Einordnungen zu aktuellen Entwicklungen finden GLORE-Interessierte auch börsentäglich bei Instagram oder monatlich im Newsletter.

Wie immer gilt: Beiträge und Einordnungen dieser Art haben lediglich Informationscharakter und sind nicht als Empfehlungen zu verstehen. Wer sich an der Börse engagiert, sollte sich neben der Chancen stets auch der Risiken bewusst sein.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:GLORE25

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: